Am Anfang war der Baum

In der Absicht, einen botanischen Garten anzulegen, pflanzte Förster Schramm die ersten fremdländischen Gehölze. Der Riesen-Mammutbaum begrüßt die Besucher des Rostockers Zoos am Eingang Trotzenburg seit der Gründung des Tiergartens. 1883 gepflanzt, ist er der älteste Zeitzeuge der Zoo-Geschichte.

 

Am 04.01.1899 wird Carl Lange als erster Tierwärter im „Hirschgarten“ an der Trotzenburg eingestellt. So feiert die Stadt Rostock im 600. Jahr der Gründung der Universität den 120. Geburtstag ihres Zoos. Ein ganzes Jahr lang gilt Monat für Monat ein anderes Motto für die Feierlichkeiten.

Der Monat März steht unter dem Thema „Zoo schützenswert“. Die am 1. März im Atelier Natur eröffnete Ausstellung „120 und tief verwurzelt“ blickt auf die Historie des Zoos zurück und zeigt die Verbundenheit der BesucherInnen mit ihrem Zoo.
Mit Fotos und Erinnerungsstücken können diese die Mitmach-Ausstellung mitgestalten und während des Jubiläumsjahres immer weiter wachsen lassen.

120 und tief verwurzelt

 

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s